Kürbisgewächse mit Fußbodenheizung

Zucchini und Kürbis

KürbisseBeide Gemüsesorten kann man selbstverständlich im ausreichend großen Topf anbauen. Auch am Fuße des Komposts gelingen die beiden ausgezeichnet, da sie als Starkzehrer Nährstoffe lieben.

Es gibt aber eine weitere Möglichkeit für alle, die die Möglichkeit haben, ein Stück Land zu bebauen: Auf einem Misthügel mitten im Beet!

Wie wir das gemacht haben

MistbeetWir haben es ganz einfach gemacht:

  • Etwa 40 cm breiten und 20 cm tiefen Graben auskoffern.
  • Mist einfüllen, am besten eignet sich Pferdemist
    (in unserem Fall war er recht frisch, da wir keinen abgestandenen Mist zur Verfügung hatten) 
  • Eine Erdschicht über die Mist-Einlage ziehen
  • Mitte Mai vorgezogene Kürbisgewächse in die Mistschicht setzen
    (da unserer noch so frisch war, haben wir in die Pflanzlöcher noch zusätzlich etwas Erde gegeben, damit die noch sehr empfindlichen Wurzeln nicht verbrannt werden.)

Unser Fazit

Obwohl wir die Pflanzen erst Ende Mai in die Erde bringen konnten, haben diese unsere anderen Zucchinis und Kürbisse im Topf und auf einem normalen Beetstück längst überholt - kein Wunder mit der eingebauten Fußbodenheizung  🙂

Wir hatten außerdem erstaunlich wenig Probleme mit Schnecken  und Unkraut - beides hatten wir hier in diesem Jahr sonst in ausreichendem Maße 😉

Unser Fazit: Nächstes Jahr werden unsere Kürbisgewächse nur noch so angepflanzt.

Quellennachweise

Bild:Kürbisse
Quelle:MaxxGirr @ pixabay.com
Lizenz:CC0 / Public Domain