Dachwurz

Pflanze als Deko?

Es müssen ja nicht immer Topfpflanzen oder Schnittblumen sein, die unser Zuhause verschönern. Wie wäre es statt dessen mal mit einer außergewöhnlichen Pflanze, die äußerst anspruchslos ist, auf Balkon und Terrasse ebenso wie auf der Fensterbank eine gute Figur macht und dennoch durch ihre Vielfalt zu begeistern vermag?

Semper vivum

Die Rede ist von Hauswurz oder auch "semper vivum", der ewig Lebenden! 

Der Name kommt wohl nicht von ungefähr, denn um diese Pflanze tot zu kriegen, da muss man sich schon ein bisschen Mühe geben: Hauswurz kommt mit wenig Wasser und Nährstoffen klar. Er wächst sogar in Felsspalten, lebt dort von den eigenen abgestorbenen Teilen und wird nicht umsonst auch zur Dachbegrünung verwendet und verschönert Steingärten.

Übrigens gibt es viele verschiedene Sorten von den kleinen Überlebenskünstlern, was Form und Farbe anbelangt. Eine ideale Pflanze also für alle Pflanzenliebhaber, die auf Vielfalt Wert legen, aber öfter mal das Gießen vergessen! Außerdem ist er in unseren Breiten in der Regel winterhart, so dass man auch im nächsten Jahr wieder Freude an ihm hat.

Dekotalent

Aber nicht nur seine bescheidenen Ansprüche machen diese Pflanze attraktiv, sondern auch die Möglichkeiten, die sich daraus entwickeln.

Gleichgültig, welche Flohmarktfunde sich in der Garage stapeln, mit Hauswurz bepflanzt, gelangen alte Töpfe, Email-Schüsseln, Schubkarren, Tee- und Milchkannen und sogar alte Dachschindeln zu neuem Leben.

Viele Hauswurz-Arten blühen übrigens auch einmal im Jahr, meist in roten oder rosa Tönen. Andere wiederum bilden meist im dritten Jahr so genannte "Kindel" - Tochterpflanzen also, aus denen man ohne weiteres wieder neue Pflanzen ziehen kann, wenn man diese in einen Topf mit Erde setzt.

Heilpflanze

Eine zusätzliche Besonderheit ist übrigens der Saft in den dickfleischigen Blättern, der bei Verbrennungen, Sonnenbrand und Schürfwunden schmerzstillend wirkt, wenn er auf die betreffenden Hautflächen aufgetragen wird.

Zudem findet sie auch Verwendung bei Warzen und juckender Haut wie bei Wespen- und Nesselstichen. Vielleicht ein Grund dafür, dass dieser Pflanze in früheren Zeiten verschiedene Schutzwirkung zugeschrieben wurde und sie mit abergläubischen Ritualen behaftet war.

Wir finden jedenfalls diese Pflanze ist ein kleines Wunderwerk und sollte in möglichst vielen Gärten zu finden sein.

Haftungsausschluss

Grundsätzlicher Hinweis zu Heilkräutern:

Heilkräuter sind freilich eine tolle Sache, wenn du ohne die "chemische Keule" gesundheitliche Beschwerden behandeln willst. Prinzipiell handelt es sich bei medizinischen Themen allerdings um ein sehr sensibles und komplexes Thema.

Unsere Artikel auf ideen-kommode.de dienen primär der Unterhaltung und der allgemeinen Information. Auch, wenn wir bemüht sind, unsere Beiträge sehr sorgfältig zu recherchieren, kann eine Internet-Seite wie diese selbstverständlich keine individuelle Beratung oder Untersuchung bei einem Arzt ersetzen.

Bitte konsultiere bei gesundheitlichen Beschwerden grundsätzlich deinen Arzt oder Zahnarzt, und wenn dein Tier erkrankt ist, natürlich deinen Tierarzt. Nur eine individuelle Untersuchung kann zu einer sinnvollen Diagnose und letztlich zu einer Therapie-Entscheidung führen.

Auch, wenn Heilkräuter gegen viele Beschwerden helfen mögen, gibt es hier grundsätzlich einige Dinge (z.B. Allergien, Verträglichkeit, Nebenwirkungen, etc.) zu beachten. Ein zu sorgloser Umgang auch mit Heilkräutern kann u.U. ernsthafte gesundheitliche Schäden verursachen. Bitte nimm Medikamente (auch jene, die du aus Heilkräutern selbst hergestellt hast), nur in Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker ein.

Darüber hinaus bitten wir, beim Sammeln von Wildkräutern folgende Punkte zu beachten:

  • Nimm Rücksicht auf die Natur und verhalte dich dementsprechend!
  • Beachte, dass es bei Wildpflanzen immer sein kann, dass du sie mit einer anderen Pflanze verwechselst - das kann allerdings sehr gefährlich sein! Sammle nur Pflanzen, bei denen du dir 100% sicher bist, dass es die richtigen sind.
Wir behalten uns daher Irrtümer ausdrücklich vor und weisen darauf hin, dass die Verwendung der Informationen auf eigene Gefahr erfolgt. Bitte beachte daher unseren Haftungsausschluss im Impressum!


Bild: granderboy @ pixabay.com, Lizenz: CC0 / Public Domain

Quellennachweise

Bild:Hauswurz
Quelle:HolgersFotografie @ pixabay.com
Lizenz:CC0 / Public Domain
Bild:Hauswurz rot
Quelle:Hans @ pixabay.com
Lizenz:CC0 / Public Domain